Versandkostenfrei ab 40€*
 
Bequem auf Rechnung bestellen
 
Kostenlose Retoure
 
Trusted Shops Käuferschutz

Rasen retten: was hilft nach der Trockenheit?

Ein Jahrhundertsommer! Das Wetter hat vielen Kindern die Sommerferien versüßt. Doch für den heimischen Rasen sind die hohen Temperaturen und die lange Trockenheit purer Stress. Viele Hobbygärtner schauen deshalb besorgt auf gelbes Gras und kahle Stellen im Rasen. Was ist jetzt zu tun, um den Rasen noch zu retten?

Wir haben mit unserem Knauber-Gartenexperten Thorsten Ringe gesprochen und er hat einige Tipps zur Rasenrettung für Sie bereit:

Wann kann ich mit der Rasenreparatur beginnen?

Solange die Böden noch nicht wieder ausreichend feucht sind, sollten Sie abwarten. Das fällt angesichts der vertrockneten Halme zwar schwer, aber zu früher Aktionismus ist vergebene Liebesmüh und schadet dem Rasen mehr, als dass es hilft. Wenn der Regen auf sich warten lässt, hilft natürlich regelmäßiges Wässern. Prüfen Sie jedoch zuvor die aktuellen Empfehlungen zum Wassersparen Ihrer Stadt.

Was muss ich tun, um den Rasen zu retten?

  1. Feuchtigkeit testen: Prüfen Sie mit der Hand, ob Ihr Boden wieder Feuchtigkeit gespeichert hat. Erst dann kann es losgehen.
  2. Den Boden vorbereiten: Entfernen Sie mit dem Rechen oder einem Vertikutierer vertrocknete Rasenteile, denn diese verhindern sonst die optimale Keimung der Nachsaat. Außerdem können Sie in diesem Arbeitsschritt die obere Bodenschicht auflockern, damit die Nachsaat später gut keimen kann. Vertikutierer können Sie übrigens auch in unserem Mietgeräteservice ausleihen.
    Ist die Erde zu verdichtet und trocken, können Sie alternativ eine 1-2 cm dünne Schicht Rasen- oder Blumenerde auftragen.
  3. Nachsähen: Tragen Sie das Saatgut gleichmäßig auf die geschädigten Flächen auf. Das geht bei kleinen Stellen mit der Hand, bei größeren Flächen empfiehlt sich die Verwendung eines Streuwagens, um das Saatgut wirklich gleichmäßig verteilen zu können. Als Saatgut eignen sich spezieller Nachsaat-Rasen z.B. von Kiepenkerl oder Wolf oder auch Herbstrasen-Sorten, deren Aussaat noch bis zum September möglich ist.
  4. Bewässern: Die Saat kann nur Keimen, wenn ausreichend Wasser da ist. Deshalb sollten Sie direkt nach der Saat lange wässern und bis der Rasen in einigen Wochen nachgewachsen ist, immer auf eine gute Bewässerung achten. Ein kleiner Tipp: bevor Sie mit dem Rasenregner loslegen, stellen Sie ein Bierglas auf den Rasen. Wenn ca. 2 cm Wassersäule im Glas sind, ist Ihr Rasen ausreichend nass.

Sie haben noch weitere Fragen zur Rasenpflege und welche Rasensaat oder welches Gerät Sie am besten in Ihrem Garten einsetzen? Unsere Fachberater in den Gartenabteilungen der Knauber Freizeitmärkte beraten Sie gerne!




Weitere Artikel

Insektenschutz in Haus und Hof

So wird der Sommer friedlich auch mit Wespen, Mücken & Co. Die Temperaturen steigen und dem mil...

Weiterlesen

Stille Wasser sind schön – Vom Pflanzkübel zum Mini-Teich

Zum perfekten Sommer gehört für viele neben reichlich Sonnenschein auch erfrischend plätscherndes Na...

Weiterlesen

Lavendel – Parfüm des Gartens

Der charakteristische Duft und die ährenförmigen Blüten von Lavendel erinnern direkt an den Sommer. ...

Weiterlesen

Eukalyptus Kranz

Eukalyptus - ganz schön vielseitig Nicht nur für Erkältung und Koalas! Mit Eukalyptuspflanzen können...

Weiterlesen

Garten-Tipp: Den richtigen Erntezeitpunkt erkennen

Ein richtiger Erntezeitpunkt und eine günstige Lagerung haben erheblichen Einfluss auf die Qualität ...

Weiterlesen

Gras ist nicht nur grün! – Ziergras bringt Farbenvielfalt ins Beet.

Ziergras – die perfekte Ergänzung für jede Blumenpracht Ziergräser sind meist unauffällig und beleb...

Weiterlesen

Wichtige Informationen:

Die Knauber Einzelhandelsfilialen werden zum 1. Juli an die BAUHAUS Gesellschaften übergeben. Knauber fokussiert sich damit künftig auf die weitere Expansion im Energiehandel. Für Kunden im Energiebereich läuft alles weiter wie gewohnt. Ergänzende Informationen entnehmen Sie unserer Pressemitteilung.

Wichtiges auf einen Blick:

  • Die Freizeitmärkte sind zu den gewohnten Zeiten bis zum 30.06. und unter Berücksichtigung der allgemein geltenden Hygienevorschriften für Sie geöffnet.
  • Das Knauber Kundenkartenprogramm bleibt bestehen, alle Details finden Sie in unserem neuen Kundenkartenportal.
  • Die Knauber Gas- und Grillflaschen können Sie auch nach dem 30.06. problemlos tauschen. Für weiterführende Informationen werden Sie hier weitergeleitet.

Vielen Dank für Ihr Verständnis
und bleiben Sie gesund!